Im Leben gibt es keine Proben

Bild

Lesung im BE

Als klein von Statur, aber hellwach wird sie beschrieben, und so wirkt sie nicht nur: Carmen-Maja Antoni stellte am Sonntag ihre gemeinsam mit Brigitte Biermann verfasste Biografie (bei Das Neue Berlin erschienen) im Foyer des Berliner Ensembles vor. ‚In der DDR war sie ein Star“ hatte DIE ZEIT über ‚die Antoni‘ geschrieben, und nach Mauerfall durften auch wir Wessies sie entdecken. Ich hatte das Vergnügen und das Privileg, mit ihrem klugen, viel zu früh verstorbenen Mann Malte Antoni mehrere Jahre bei Gillette zusammen arbeiten zu können; er bleibt unvergessen.

Im Publikum Iris Berben, der die Antoni als ausdrucksstarke Sekretärin bei ‚Rosa Roth‘ assistiert – manchmal auch mit dem Revolver in der Hand. So unterschiedlich diese beiden Frauen auch wirken – auch Außenstehende spüren ihre aus der Persönlichkeit kommende Stärke, die sie so besonders macht.

Zusammenarbeit – so geht’s

Abgesehen davon, dass ich dem in rund drei Dutzend Kapiteln zusammen gefassten Lebenswerk von Frau Antoni, an deren Witz und Wärme ich mich immer erfreut habe, huldigen wollte, interessierte mich als Schreibberaterin, WIE sie mit Brigitte Biermann, der renommierten Autorin und Journalistin, zusammengearbeitet hatte. Nachdem es mit der klassischen Interviewaufnahme per Tonband nicht richtig klappte, beschlossen die beiden Frauen, dass Carmen-Maja Antoni die Rohfassung direkt in den Computer schreibt und Brigitte Biermann mit wohlüberlegten Fragen („Wie sah das aus? Was hast Du gerochen? Was hast Du dabei gefühlt?“) nachfasst und in eine den Leser sinnlich berührende Welt überträgt. Das wird nicht alles gewesen sein, bei einer Buch-Produktion ist ja so viel zu bedenken – es ist jedenfalls ein höchst gelungenes Werk auf diese Art und Weise entstanden, das schon beim Zuhören in der Lesung viele Gefühle erzeugte, Lacher, aber auch Betroffenheit hervorrief.

Co-Autor oder Schreibberater?

Ob man als Co-Autor oder als Schreibberater gemeinsam mit anderen Bücher macht, hängt von der Rollen-Definition ab. Es gibt da viele Varianten. Ich arbeite selbst sehr gerne mit anderen Schreibenden zusammen, weil es den Prozess der Buchproduktion ungeheuer beschleunigt. Der Beweis: Auch Carmen-Maja Antoni und Brigitte Biermann haben nur ein Dreivierteljahr für ihr Buch gebraucht. Für Autoren ist es ungeheuer unterstützend, wenn da jemand da ist, der gelernt hat, hilfreiche Feedbacks zu geben und bei Entscheidungen mitzudenken. Oder Recherche zu übernehmen, wie das auch Brigitte Biermann getan hat: Das Teheran-Kapitel wäre sonst wohl nicht entstanden. Das Bücher schreiben kann man proben, und man kann im Team zusammenarbeiten, ohne sich hinter einem Ghostwriter zu verstecken. Auch hier zeigt sich die Größe Maja-Carmen Antonis.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s