Schlagwort-Archive: Texte

Die beste Zeit des Jahres

Einer meiner Lieblings-Workshops findet jedes Jahr im September im Hotel Hochschober auf der Turracher Höhe statt. Obwohl Gitta Schierenbeck und ich als Kursleiterinnen natürlich auch gefordert sind, kommen wir Jahr für Jahr mit einem Lächeln auf dem Gesicht zurück.

DSC_0042
Nicht nur, weil wir das Ambiente des Hotels so toll finden (siehe auch meine Fictionage zur Schreibtherapie… hier) mit Chinaturm und beheiztem Seebad, die Küche selbst einen Veganer begeistern wird und wir die vielen Dienstleistungen, die das Hotel bietet, genießen dürfen. Der Hauptgrund der Freude sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die mit wundervoller Leichtigkeit Texte schreiben, ins Nachdenken kommen und Grenzen überwinden, von denen sie gar nicht wussten, dass sie existierten.

DSC_0031       DSC_0044      DSC_0032

DSC_0037       CSC_0120       DSC_0038

Was sagten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dieses Mal? ‚Lustig war’s, berührend, überraschend, wohltuend, ohne Druck kreativ sein zu können und wieder einmal mit der Hand zu schreiben. Der Höhepunkt des Kurzurlaubs…
Dieses Mal haben wir uns vorgenommen, ein Büchlein aus den Texten zu machen und auch andere zum Schmunzeln zu bringen… Mehr bald hier.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Schreibberatung – was ist das? Wo und wie finde ich einen Schreibberater?

Liebe Leserinnen und Leser,

„ein gutes Restjahr wünsche ich!“  – so lakonisch grüßte mich heute eine Freundin, die sich für 2012 vorgenommen hat, sich nicht nur im Beruf zu verausgaben, sondern ihre Interessen stärker in den Vordergrund zu stellen. Sie möchte in 2012 die Publikation ihrer Kurzgeschichten angehen.  Bravo, das war überfällig! Ich werde ihr dabei gerne helfen.

Schreibberater-Info

Wer wissen möchte, was Schreibberatung ist und wem sie wann nutzt, dem sei die Seite von Nadia Buoyardane empfohlen: Sie hat auf ihrer Seite http://www.schreibberater.info beschrieben, mit welchen Problemen Schreibende kämpfen und wie qualifizierte Schreibberatung helfen kann. Dort finden Sie Schreibberater zum Beruflichen, Biografischen, Literarischen, Journalistischen, Webgerechten und Wissenschaftlichen Schreiben. Die Differenzierung in Fachbereiche macht Sinn. Wenn Sie Glück haben, finden Sie einen Schreibberater in Ihrer Nähe oder einen, der sich auf Online-Beratung einlässt.

Oder Sie bleiben gleich bei mir:

Schreibberatung ist meine Leidenschaft, die Ihnen nutzen kann.

Lösungen finden und bestmögliche Leistung erreichen

Mein Leben lang habe ich gerne Menschen zugehört und gemeinsam mit ihnen Lösungen für ihre Probleme gefunden. Zunächst nur mit gesundem Menschenverstand, dann professionell als Schreibberaterin und Coach. Wenn Sie sich öffnen, um über etwas Persönliches wie Schwierigkeiten mit dem Schreiben zu sprechen, gehe ich voll mit: Fühle mich in Sie ein, analysiere Ihr Problem und begleite Sie auf Ihrem Weg mit kreativen Methoden. Ich bin zuversichtlich, dass ich einen Beitrag zur Lösung der meisten Schreibprobleme leisten kann. Mit den Methoden und Techniken des Kreativen Schreibens – aber das ist nur der ‚handwerkliche‘ Aspekt. Erfahrung, Studium, persönliche Kompetenz und zugewandte Haltung ermöglichen mir, individuell auf Sie einzugehen und Sie zu Ihrem Optimum zu führe: Zu dem, was Sie bestmöglich erreichen können, wenn Sie in Top-Form sind.

Der Weg ist (auch) das Ziel – und nebenbei gibt’s ein Produkt

Daraus kann ein ‚Produkt‘ entstehen, zum Beispiel:

– ein Buch, bei dem ich Ihnen helfe, es ‚marktgerecht‘ und verlagsreif zu machen,

– oder eine biografische ‚Lebensabschnitts‘-Geschichte;

– es mag ein Kunden anziehender Akquisetext werden

– oder eine konkrete Beschreibung Ihrer Dienstleistung.

Eins kann ich Ihnen garantieren: Sie werden einen spannenden Schreib- und Entfaltungsprozess erleben. Es wird ‚beflügelnder‘ sein zu zweit, als wenn Sie alleine gehen. Denn: Kreatives Schreiben (mit mir) beflügelt – alle Texte!

Also, Ihnen auch ein gutes „Restjahr“!

Ihre

Susanne Diehm

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Mein Adventskalender


 

Was erwarten wir von einem Adventskalender?

  • Überraschungen und Freude.
  • 24 Tage, die uns auf das Fest vorbereiten.
  • 24 Symbole, Lieblingswörter, Schreibanregungen.

Gerne auch von Ihnen – was mir gefällt, übernehme ich und stelle es mit Genehmigung des „Autors“ als Anregung ein. Die ersten kommen jetzt von mir.

Wer mag, kann seine Texte zu den Impulsen einreichen –
Die drei „besten“, überraschendsten Texte werden mit dem Buch „Wie Kreatives Schreiben beflügelt – auf dem Weg zum Traumjob“ prämiert.

Herzliche Grüße, viel Spaß und Geduld von einem Tag zum anderen!
Nicht „spickeln“!

Ihre Susanne Diehm

Hier geht es zu meinem Adventskalender

 

19 Kommentare

Eingeordnet unter AKTUELLES, FORUM FÜR "AUTOREN", Ideen zum Adventskalender