Monatsarchiv: Juli 2014

„Sie werden es Glück nennen!“

Für unsere Workshops suchen wir immer Orte mit besonderer Schwingung. Mit Energien, die zum Wohlbefinden beitragen und die Prozesse unterstützen, die wir anregen.

Außenansicht_Sommer_1Das Wiesergut – ein Hideaway für Autoren und Entspannungssuchende

Für ein Wochenende waren wir im Wiesergut im Salzburger Land zu Gast. Sepp Kröll hatten wir im März auf der ITB kennen gelernt. Staunend hörten wir dort von dem Gut aus dem 14. Jahrhundert, das seine Ahnen bewohnten und das er gemeinsam mit seiner Frau Martina zu einem der schicksten Hotels in den Alpen verwandelt hat.

Wir waren verblüfft zu erleben, dass ein Hotel keine Sterne benötigt und trotzdem alles schlagen kann, was Sterne hat; eben dadurch, dass es nicht konform, sondern individuell ist. „Wir wollen polarisieren“ sagt Sepp Kröll in einer Veröffentlichung. „Entweder man mag unser Design-Konzept oder man mag es nicht!“

Puristisch und individuell

Wir mochten es. Und zwar so sehr, dass wir nun ein Konzept für einen Workshop erarbeiten, der genauso individuell ist wie das Hotel, in dessen Innern er stattfinden wird. So puristisch wie das Design des Hotels und ebenso formschön. Anknüpfend an archaischen Formen und Gebräuchen. Die Feuerschale einbeziehend, in der die Holzscheite knacken und das brennende Holz einen Nadelgeruch über die Piazza hin zum Gartenrestaurant weht.

Innenhof_Copyright Mario Webhofer (3)Wo die Küche naturverbundenen Luxus mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft bietet und die verwendeten Kräuter die Sinne herausfordern. Und den Verstand, der sich vergeblich zu erinnern sucht, ob er so etwas schon einmal woanders kennengelernt hat? Ich bin süchtig nach dem Kräuter- und Blumensalat, den ich dort kennen gelernt habe, ich werde die weite Reise von Berlin wieder antreten, nur um… nein, da ist noch viel mehr!

Entspannung pur. Und gleichzeitig Struktur.

Uns hat dieser kurze Dip in die Ruhe des Hotels total entspannt. Meine quirlige Kollegin Jutta Michaud ist der Gradmesser, ob die Entspannung funktioniert: Wo sie „runterkommt‘, da können wir arbeiten! Schon lange vor dem Entspannen im ‚Hot Spot‘ (ein Jacuzzi auf unserer Gartensuite-Terrasse) und dem Besuch im Spa-Bereich mit dem genialen Blick war sie entspannt und zur Ruhe gekommen.

Innenhof_Copyright Mario Webhofer (2) Und mir genügte es, die feine Leinen-Bettdecke abzustreifen, die nackten Füße auf den dunklen Eichenboden zu setzen und die Schwellen zu spüren… Jumi schrieb einen poetischen Text, in dem sie die Holzschwellen – die Decke wirkt wie eine uralte Scheune, gekoppelt mit dem so cool designten hotel ein irrer Kontrast- mit Etappen des Lebens verglich und in der geschlammten Wand Ur-Tiere wie auf Hohlenzeichnungen ausmachte… bald zu lesen auf ihrer Seite.

 

Analog dazu: Eine klare Workshop-Kontur

Ja, wir sind inspiriert und wir glauben, dass auch unseren Workshop-Klienten diese klaren Konturen gut tun werden, die der Kreativität und wildem Gestalten Struktur geben.

Gerade für einen Workshop zur 3-Einigkeit Fühlen-Schreiben-Denken ist das genau der richtige Ort! An dieser Stelle bald mehr dazu.

IMG_1787So viel sei verraten: Wir hoffen bereits in der zweiten Hälfte des Oktobers
mit zwei Angeboten überraschen zu können.
Das Motto des Wieserguts „Wir nennen es Glück“ haben wir adaptiert:
„Sie werden es Glück nennen, wenn Sie in den Flow geraten…“

Weitere Impressionen aus WIESERGUT  (Copyright: Mario Webhofer, Günter Standl):

Außenansicht_Spa_Winter

Empfangsbereich_Copyright Günter Standl (1)

GartenSuite_Copyright Günter Standl (3)

GartenSuite_Copyright Günter Standl (5)

GutshofSuite_Copyright Günter Standl (1)

GutshofSuite_Copyright Günter Standl (2)

Piazza mit Holzbackofen_Copyright Günter Standl

??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????

SPA_Copyright Günter Standl (4)

SPA_Copyright Günter Standl (6)

Stube im Restaurant_Copyright Günter Standl

Wiesergut-Kulinarik_Copyright Günter Standl (1)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Schreibtherapie: Lebensverlängernde Droge/ Potential Space?

Mein Angebot ‚Schreibtherapie‘ voll im Trend: Ein Artikel in Psychologie heute zeigt die Wirkweise. Ich freu mich so, dass dieser Artikel erschienen ist! Meiner Erfahrung nach wirkt Schreibtherapie hervorragend und vor allem ungeheuer schnell im präventiven Bereich, noch bevor es zur akuten Krise kommt. Als M.A. Biographisches & Kreatives Schreiben (ASH) und zertifizierte Schreib- Kunst- Yoga- und Lerntherapeutinnen kopple ich mit meiner Kollegin Jutta Michaud schreibtherapeutische Angebote mit Kunst, Gestaltung und Bewegung: Sudijumi. Ausprobieren? Gerne! Die Effekte unseres Kombi-Programms sind noch stärker als ’nur‘ beim Schreiben.

Hier gehts zum Psychologie heute – Artikel (Juli 2014) von Birgit Schreiber:  Schreiben entlastet die Seele

Viel Spaß beim Lesen,

Sudi

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Studi-Lektor vermittelt Experten für Schreibcoaching und Lektorat

Soeben habe ich die Nachricht erhalten, dass meine Angebote auch von Studi-Lektor akzeptiert wurden und ich in den nächsten Tagen dort als Schreibcoach gelistet sein werde. Dort wird es dann heißen:

Susanne Diehm
Diplom-Betriebswirtin (FH), M.A. Biografisches und Kreatives Schreiben, Schreibtherapeutin
Susanne Diehm ist Autorin mehrerer Bücher zu Kreativem Schreiben und Schreibtherapie. Sie lehrt Kreatives Schreiben, begleitet andere Autoren und kombiniert Schreiben gerne mit neuen Ideen. So hat sie Schreibyoga und BodyMindART mitentwickelt. Dieses Konzept und Kreativitätsprogramm bietet sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Jutta Michaud unter Sudijumi an. Zu den Studien: Zusätzlich zum Abschluss als Diplom-Betriebswirtin hat sie ein Zertifikat über einen Aufbaustudiengang Öffentlichkeitsarbeit und ist M.A. Biografisches und Kreatives Schreiben. In über 30 Berufsjahren – u.a. als Kommunikationsberaterin und Referentin für Öffentlichkeitsarbeit beim ‚global player‘ Gillette/P&G – erlernte sie das Handwerkszeug des Creative (Business) Writing. Ihre beruflichen Erfahrungen gehen weit über wissenschaftliches Schreiben hinaus, da sie selbst Autorin von Sachbüchern und einem Roman ist und mit Schreibcoaching und Lektorat andere Autoren begleitet. Frau Diehm hält international Seminare zum Kreativen Schreiben und weiß als zertifizierte Schreib- Kunst- und Lerntherapeutin, wie der Arbeitsprozess am geschicktesten zu planen ist und auch, wie das Wissen über Schreibtypen weiter hilft. Mit ihr als Coach verbessern sich Schreiben und Selbstbewusstsein gleichermaßen – also möglichst gleich kontaktieren! Schade, wenn es nur um den letzten Schliff geht…
Susanne Diehm ist Mitglied der Gesellschaft für Schreibdidaktik und Schreibforschung.

Schwerpunkte: Schreibcoaching, Spielerisches Überwinden von Schreibblockaden, Creative (Business) Writing, Schreibtherapie, Resilienz-Training, Public Relations und Marketing

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

5 Sterne für ‚Erfolgreiche PR- und Unternehmenstexte‘

Ermutigend, leichtfüßig, inspirierend, 1. Juli 2014

Seit Jahren arbeite ich selbst als Pressetexterin für ein Unternehmen. Da schleifen sich Formulierungen und Bilder ein, die Sätze klingen irgendwann immer ähnlich. Dann fiel mir das neue Buch von Jutta Michaud und Susanne Diehm in die Hände. Anfangs wollte ich nur kurz hineinlesen, dann zog es mich in einen Sog, Es sind zum einen die leichtfüßige Heransgehensweise, die flüssige Sprache und der sympathische Ton, zum anderen die Übungen, die von Beginn an in den Text gestreut werden und mich sofort zum Ausprobieren animiert haben. Ob Freewriting, Elevator-Pitch oder Cluster – die Autorinnen warten mit einer Fülle an kreativen Handwerksmitteln auf, die das Texten leicht machen und zu ganz neuen Bildern inspirieren. Dabei gehen die Autorinnen, die selbst langjährig in der PR-Branche tätig waren, Stück für Stück alle Bereiche durch: Website, Pressemitteilung, Newsletter, Kundenzeitschrift, Social Media. Fundiert geben sie Tipps und Anleitungen für eine neue, kreative, den medialen Innovationen angepasste Öffentlichkeitsarbeit. Das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch effektiv. Meine Texte gehen mir leichter von der Hand als je zuvor, ich freue mich über neue Formulierungen und Ideen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Erste Rezension zu: Erfolgreiche PR- und Unternehmenstexte

Ein gelungener Ratgeber, 27. Juni 2014

Von 

Irina Schefer  

Rezension bezieht sich auf: Erfolgreiche PR- und Unternehmenstexte: Kreative Schreibideen | authentischer Content | mehr Aufmerksamkeit (mitp Business) (Taschenbuch)

Besonders Selbstständige werden es zu schätzen wissen, dass sie sich an diesem Ratgeber entlang hangeln und die vielen Ideen für den eigenen Auftritt optimal nutzen können.
Der Ratgeber der beiden erfahrenen Autorinnen enthält sowohl Texte für den Internet-Auftritt (bzw. für eine kritisch-kreative Überprüfung, falls es schon einen gibt), Ideen für Pressearbeit und hilfreiche Hinweise für die Vernetzung über Social Media Aktivitäten.
Die Übungen im Buch machen klar, was das Besondere des betreffenden Lesers/Leserin ist und wie sich daraus Kernsätze entwickeln lassen, die deren Kommunikation nach außen nutzen.
Kein trockenes Handbuch, sondern ein locker geschriebener Pocket Guide, den man auch mal auf die Wiese mitnehmen kann.
Besonders schön die 12 Übungen hinten im Buch, die helfen, möglicherweise aufkommenden Stress im Keim zu ersticken.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Erste Rezension zu ‚Schreibtherapie‘

* Laurence Horn hat eine Rezension geschrieben zu: Schreibtherapie Band 1: Auf dem Weg zum Glück, von Susanne Diehm. Laurence Horn schreibt: Vorwort Auszug aus dem Buch: „Schreibtherapie. Auf dem Weg zum Glück“ ist der erste Band der Fictionagen-Reihe von Susanne Diehm (Sudi) und Jutta Michaus (Jumi). Das vielseitig ausgebildete Autorinnenteam möchte mit den Erzählungen rund um therapeutische Ausbildungen nicht nur unterhalten, sondern Lesern Einblicke in Ausbildungsgänge ermöglichen, die mithilfe kreativer Therapien die Genesung der Seele in den Mittelpunkt stellen …“ Besser hätte ich es nicht ausdrücken können, denn genau das wurde in diesem Buch mit einer schönen Geschichte gelungen umgesetzt. Und gerade das macht dieses Buch zu etwas besonderem:  Die Geschichte wird mit vielen Informationen über den Beruf als Schreibtherapeut gespickt, dass man Lust bekommt, sein eigenes Leben zu verändern. Zum Inhalt: Erzählt wird in der Gegenwart aus der Sicht von Eva, einer jungen Frau, die vor einem Wendepunkt in ihrem Leben steht. Soll sie ihren gut bezahlten Job aufgeben und eine neue Kariere starten? Vielleicht eine Ausbildung zur Schreibtherapeutin beginnen? Doch gerade jetzt kriselt es in ihrer Beziehung, denn auch ihr Freund Oliver will sich beruflich verändern… Äußerst positiv aufgefallen sind mir die versteckten Schreibaufgaben, die mit in die Geschichte integriert wurden. Auch Klasse: Im Anhang ist eine umfangreiche Liste mit Literatur zum Thema vermerkt. Alles in allem ein informatives Buch und eine tolle Geschichte, nicht nur für schreibinteressierte Leser. Ich bin gespannt auf Teil zwei: Kunst- und Kreativitätstherapie – Auf dem Weg zur Erfüllung

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES