Theresia W. Nestlang:Kongress ReichHALTigkeit in Dir

Begonnen hat es -weit vor Corona!- in einem Wiener Café. Dort habe ich Theresia kennengelernt und war gleich fasziniert von ihrer Lebendigkeit und dem wachen Geist, der in ihr steckt. Sie ist so eine Wortkünstlerin, allein indem sie Teile eines Wortes groß schreibt, weist sie auf dessen Bedeutung in. So steckt in der ReichHALTigkeit eben auch etwas, das Halt gibt! Eine gemeinsame Freundin, die an meinen Schreibkursen im Hotel Hochschober teilgenommen hatte, brachte uns zusammen. Wir verblieben, wie man so verbleibt: Ja, wir bleiben im Kontakt, das Schreiben und seine Wirkung fasziniert uns beide.

Nun hat Theresia den ersten Schritt gemacht: Wir haben ein Interview geführt, über eine Stunde lang, indem wir uns über unsere Schreiberfahrungen austauschen. Wofür? Für die Teilnehmerinnen an ihrem Kongress. Sie hat sehr spannende Menschen zusammengebracht, rund um dieses Thema:

ReichHALTigkeit – gelebte Vielfalt in & aus Dir
Theresia W. Nestlang 
sieht in der EinzigARTigkeit des Einzelnen die Chance für ein gesundes Miteinander. Da sie selbst lange an ihrer Einzigartigkeit und Bedeutung gezweifelt hat, weiß sie, wie sehr die eigene Geschichte als auch die Gesellschaft formt und normt. Das verhindert EinzigARTigkeit. Sie ist eine Meisterin im Finden von Strategien, die ein Spiel im Feld zwischen Form und Freiheit ermöglichen. Dies beSTÄRkt den einzelnen Menschen in seinem So-Sein, eröffent die in-sich-liegende ReichHALTigkeit und dient einem neuen Miteinander. 24.-28.3. https://www.abundancer.at/kongress/

Zu unserem Interview:

Schreiben für Gesundheit
Susanne Diehm 
hat in ihrer umfassenden Auseinandersetzung mit dem Schreiben als Werkzeug zur Gesundheitsförderung nicht nur unterstützende Bücher geschrieben. Sie hat auch einen Lehrgang entwickelt zum Gesundheitsförderndem Kreativen Schreiben. Ihr ist es ein Anliegen, Menschen in ihre Schaffenskraft zu führen und bei den Wirren des Lebens klärendes Schreiben anzuregen. Selbstreflexion und Wachstum werden unterstützt.

Schaut Euch an, wie vielfältig die Themen rund um die Reichhaltigkeit sind: Hier geht es zum Ausschreibungslink

und zu Theresias Internet-Auftritt: https://www.abundancer.at/kongress/

Viel Spaß beim Entdecken Deiner ReichHALTigkeit auf dem Weg zur EinzigARTigkeit!

Liebe Grüße,

Susanne

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

„Suizid“ – das Thema der 3. Berliner Ringvorlesung Medizin und Literatur

Liebe Leser und Leserinnen,

es ist uns eine große Freude, Ihnen die dritte Berliner Veranstaltung der Ringvorlesung Medizin und Literatur „Blut und Tinte“ anzukündigen, die am Mittwoch, den 13.01.2021 von 17.00 – 19.00 Uhr online als Live-Stream über MS-Teams (siehe Link) stattfinden wird.

Zum Thema „Suizid“ werden sprechen und miteinander diskutieren:

Prof. Dr. Thomas Macho, Kulturwissenschaftler und Philosoph, Autor von „Das Leben nehmen – Suizid in der Moderne“; Direktor des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften (IFK), Wien
und
Dr. Adak Pirmorady, Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, M.A. Psychoanalytische Kulturwissenschaften; Medizinische Klinik m.S. Psychosomatik, Campus Benjamin Franklin, Charité – Universitätsmedizin Berlin
Die Moderation übernehmen wie immer Frau Dr. Adak Pirmorady (Charité/Europäische Künstlergilde Kultur und Medizin) und Dr. Jens H. Stupin (Charité).

Die Ringvorlesung wird im Rahmen der Kooperation des Fachbereichs Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaft der Universität Konstanz mit der Charité – Universitätsmedizin und dem Einstein-Zentrum Chronoi mit Unterstützung der Europäischen Künstlergilde für Medizin und Kultur konzipiert und in Konstanz und Berlin durchgeführt. 

Mit freundlichen Grüßen für das Team der Ringvorlesung
Prof. Dr. Dr. Jalid Sehouli & Dr. Jens H. Stupin & Dr. Adak Pirmorady
 ————————————–
Im Folgenden finden Sie den Einladungslink zum Livestream der Ringvorlesung Medizin und Literatur. Dieser gilt für sämtliche Termine im Wintersemester 2020/21: 

–          1. Vorlesung: Chronisch sterben und Mitsterben. 28.10.2020, 17-19 Uhr
–          2. Vorlesung: Glück. 25.11.2020, 17-19 Uhr
–          3. Vorlesung: Suizid. 13.01.2021, 17 – 19 Uhr
–          4. Vorlesung: Unzuverlässig? Erzählungen von Arzt und Patient. 10.02.2021, 17 – 21 Uhr

MS-Teams-Link für den Live-Stream zur Ringvorlesung Medizin und Literatur:
https://teams.microsoft.com/dl/launcher/launcher.html?url=%2F_%23%2Fl%2Fmeetup-join%2F19%3Ameeting_MDYzYTk5MTMtYWMzMS00MzRmLWFiYjctMDUwNjhhNGNhMTZk%40thread.v2%2F0%3Fcontext%3D%257b%2522Tid%2522%253a%2522afe91939-923e-432c-bc66-cbc3ec18d02c%2522%252c%2522Oid%2522%253a%2522defd5d07-7ccf-4bb7-a2ed-f221d2816040%2522%257d%26anon%3Dtrue&type=meetup-join&deeplinkId=54bda3aa-3c92-4e3a-b800-5df51aedcd70&directDl=true&msLaunch=true&enableMobilePage=true&suppressPrompt=true&promptSuccess=true

Short URL:
https://bit.ly/3k4r0Mx

Hinweise zur Nutzung für Teilnehmende:
–          Der Livestream erfolgt über die Plattform Microsoft Teams und wird jeweils ca. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn verfügbar sein
–          Die Nutzung von Microsoft Teams ist sowohl im Webbrowser als auch per App möglich und kann auf fast allen lokalen Endgeräten (Laptop, Desktop PC, Smartphone, Tablet) erfolgen.
o   Webbrowser: Wir empfehlen die Verwendung der Browser Google Chrome bzw. Microsoft Edge
§  Starten Sie den Livestream, indem Sie den Einladungslink in den Browser eingeben und anschließend ‚in diesem Browser fortfahren‘ klicken.
o   MS-Teams App: 
§  Sollte die App bereits installiert sein, starten Sie den Livestream, indem Sie auf den Einladungslink klicken und  anschließend ‚Microsoft Teams-App öffnen‘ auswählen.
§  Andernfalls können Sie die App mit der Option ‚App herunterladen‘ installieren. 

–          Vor dem Eintritt in den Livestream-Bereich setzen Sie bitte Ihr Mikrofon auf stumm und deaktivieren Ihre Webcam. Klicken Sie anschließend auf ‚Jetzt teilnehmen‘:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES