Dein Schreibevent mit Freunden

Möchtest Du Deine Kreativität entdecken und im intensiven Austausch mit Freunden sein?

Susanne Diehm & Dorothea Lüdke laden ein zum Schreibevent im Schreibcoaching-Salon Berlin-Schöneberg. Zu einer erfüllenden Nacht im Kreativzeit-Raum.

Illustrator Dusan Katona hat unsere 1. Schreibnacht bebildert… wir stellen keine Fotos von Euch ins Internet, aber vielleicht erzählt Euch die Illustration, wie es sein könnte?

Du bist kreativ – und hast Spaß mit Freunden im geschützten Raum

Möchtest Du einen Geburtstag oder einen anderen speziellen Tag mal wirklich intensiv verbringen mit Deinen Freunden? Nicht nur feiern und laut sein, sondern leise lauschen, was sie zu erzählen haben? Raum auch dafür geben, wie sie Eure Freundschaft würdigen?

Erleuchtung

Ab März bieten wir den Schreibcoaching-Salon Schöneberg jeden 2. oder 3. oder 4. Freitag (oder nach Verabredung) für Schreibevents an, deren Thema Du bestimmen kannst. Thema „Freundschaft“? Oder „Sehnsucht“? Oder „Ich und wir in the City?“ Spielerisch kitzeln wir Eure Miniaturtexte, Geschichten und Kollektivgedichte hervor. Ihr zeigt Euch den anderen mal anders, als Ihr es gewohnt seid… mit phantasievollen Kreationen und ganz im Flow. Die kreativen Impulse kommen von uns. Wir sind Schreibexpertinnen (M.A. Biografisches & Kreatives Schreiben, Kunst- und Kreativtherapeutinnen) und Autorinnen.

Schreiben – dann Lesen… danach vielleicht veröffentlichen

Bei Deiner kreativen Schreibnacht nehmen wir uns vier Stunden Zeit für Kreativität. Wir schreiben gemeinsam, collagieren und teilen Bilder und Texte. Mit oder ohne Alkohol – ganz nach Deinen Wünschen. Raum haben wir für ca. 12 Personen. Preis pro Person: Bitte sprecht uns an, es gibt verschiedene Pakete. Ein Highlight sicherlich, dass Du auch buchen kannst, dass wir Euch ein Geburtstags-Erinnerungs-Büchlein mit all Euren Texten gestalten… Es wird Euch einfach von der Hand gehen und Spaß machen!

Buchung über schreiberlebnis@gmail.com

Beste Grüße,

Salonnière, Kreativtherapeutin und Autorin

Susanne Diehm & Dorothea Lüdke

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Schreibseminare Charité kreativ

Meine Schreibseminare an der Charité sind grundsätzlich den Frauen vorbehalten, die an der Charité behandelt werden oder wurden, ihren An- und Zugehörigen und medizinischem Personal. Grundsätzlich finden sie an jedem 1. Donnerstag des Monats statt, bitte melden Sie sich über das Sekretariat von Prof Sehouli an. Falls Sie keinen Platz finden: Unsere Creative Writing Nights in der Kombi Dorothea Lüdke und Susanne Diehm bieten eine Alternative. Sie finden jeden 1. Freitag des Monats im Schreibsalon Schöneberg in der Nähe des Kleistparks statt; ein fast 4-stündiges Schreibevent, passend kombiniert mit Collage, Bewegung oder Malen. Echte Kreativ-Erlebnisse, bei denen Sie Ihre Schaffenskraft spüren und voller Energie nach Hause gehen. Dafür melden Sie sich an unter mail@susanne-diehm.de

Wir freuen uns auf Sie!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

4. Creative Writing Night

„Alles beginnt mit der Sehnsucht“ (Nelly Sachs)

Sanft meldet sich die Sehnsucht, klopft immer wieder an, bis sie Dich ganz auszufüllen scheint. Dieses innige, tief in uns wohnende schmerzliche Verlangen, ist zartbitter und zauberschön. Wenn alles mit der Sehnsucht beginnt – was ist es, das gelebt werden will? Wonach sehnst Du Dich? 

In der vierten Creative Writing Night spürst Du Deinen frühen, Deinen gelebten sowie Deinen noch tief in Dir schlummernden Sehnsüchten nach. In welchen Bereichen Deines Lebens melden sie sich? Und was davon möchtest Du jetzt in Dein Leben einladen? 

Für wen?: Träumer, Visionäre und Wörterliebhaber

Von wem?: Susanne Diehm & Dorothea Lüdke, Kunst-, Kreativ- und Schreibtherapeutinnen

Wann?:  06.03.20 – 17.00 bis 20.30 Uhr

Wo?: Schreibsalon Anna Blume, Langenscheidtstraße 12, 10827 Berlin 

Wie viel?: 45,- Euro pro Person

Du willst Deiner Sehnsucht auf die Spur kommen? Schreib uns eine Mail und melde Dich verbindlich zum Workshop „Alles beginnt mit der Sehnsucht“: mail@susanne-diehm.de oder dorothea.luedke@web.de

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Zum Schreiben inspirieren

Dr. Julia Schwerdtfeger, Frauenärztin und Psychotherapeutin, hat nicht nur eine der regelmäßig stattfindenden Weiterbildungen im Gesundheitsfördernden Kreativen Schreiben beim EuKMK -Vorstandsmitglied Susanne Diehm und ihrer damaligen Kollegin Jutta Michaud für ihre Praxis absolviert, sondern gibt jetzt auch Schreibseminare für an Krebs erkrankte Menschen bei der niedersächsischen Krebsgesellschaft in Hannover.

Für die Supervision ihrer Kurse kam sie gestern nach Berlin in den Schreibcoaching-Salon Schöneberg. Auch die Mildred-Scheel-Stiftung hat bei Julia Schwerdtfeger angeklopft, dort werden dann Ärzte und anderes medizinisches Personal das Schreiben für die Gesundheit kennenlernen. Susanne Diehm begleitet diese Schritte in die Praxis und freut sich über den Austausch mit der Kollegin. Begonnen hat die Zusammenarbeit, als Julia den Literaturpreis der Stiftung Eierstockkrebs erhalten hat, für ein Gedicht, das sie für eine Verwandte geschrieben hatte, um ihr an der Seite zu stehen, und damals vom Gesundheitsfördernden Kreativen Schreiben und dem Einsatz an der Frauenklinik der Charité erfahren hat.

„Kreativtherapien können nicht nur entlasten, sondern auch stärken, sie sollten wie selbstverständlich nach OP und Chemo den Patientinnen angeboten werden. „, das ist das Credo von Prof. Jalid Sehouli, der vor zwei Jahren diesen Literaturpreis ausschrieb, dessen prämierte Texte im Buch „Bauchgefühle“ veröffentlicht wurden. Darüber hinaus sorgte er dafür, dass die Schreibtour Buch und Konzept des Gesundheitsfördernden Kreativen Schreibens an ausgewählte Universitätskliniken tragen konnte, damit diese Form des Schreibens irgendwann überall zur Rehabilitation von Patientinnen zur Verfügung stehen wird. Denn auch kreative Beschäftigung helfen beim Langzeitüberleben, wie die aktuelle Ausstellung der Stiftung Eierstockkrebs eindrucksvoll zeigt.
https://stiftung-eierstockkrebs.de/fototour-ich-lebe/

Es wäre schön, wenn die anderen Krebsgesellschaften dem Schreiben auch eine Chance gäben – momentan scheint eine Konzentration auf das Thema Bewegung im Trend. Das eine tun und das andere nicht lassen, das scheint mir die Devise. Zumal es auch die Kombination von Schreiben und Yoga und andere Varianten gibt…

Beste Grüße,

Susanne Diehm

http://www.susanne-diehm.de

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

3. Creative Writing Night

Live-Illustration der zweiten Write-Night von Dusan Katona
– willkommen bei der 3. Nacht des Kreativen Schreibens

Lost & Found

Erinnerst Du Dich, was Du schon alles im Laufe Deines Lebens verloren hast? Nein? Oder kannst Du sagen, was Du gar nicht gesucht, aber gefunden hast? Wir alle Verlieren und Finden immer wieder etwas – und meist geschieht dies eher unspektakulär. Oder wir nehmen es kurz zur Kenntnis und ziehen dann weiter. Das ist schade, denn gerade in diesen alltäglichen Dingen oder Sachen, von denen wir uns trennen mussten oder die unerwartet in unser Leben gestolpert sind, stecken auch Überraschung-, Glücks- oder Trauermomente, die uns einiges zu erzählen haben.  

In dieser dritten Nacht des Kunsttherapeutischen Kreativen Schreibens erinnerst Du Dich an den Lolly, der Dir aus dem Mund in den Dreck fiel, an den Geldschein, der plötzlich auf der Straße vor Dir lag oder an die Freundin aus der Grundschule, die von heute auf morgen weggezogen ist. Die Creative Writing Night leuchtet die im Dunkel liegenden kleinen und größeren Lost & Found-Momente aus.

Für wen?: Träumer, Visionäre und Wörterliebhaber

Von wem?: Susanne Diehm & Dorothea Lüdke, Kunst-, Kreativ- und Schreibtherapeutinnen

Wann?:  07.02.20 – 17.00 bis 20.30 Uhr

Wo?: Schreibcoachingsalon, Langenscheidtstraße 12, 10827 Berlin 

Wie viel?: 45,- Euro pro Person

Du willst die Lost & Found-Momente Deines Lebens ins Licht bringen? Schreib uns eine Mail und melde Dich verbindlich zum Workshop Lost & Found an: mail@susanne-diehm.de oder dorothea.luedke@web.de

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Festgehalten: Die zweite Creative Writing Night im Schreibsalon Schöneberg

Illustration: Dusan Katona

Wir haben geschrieben, gemalt, Musik gehört, collagiert, Unnötiges verbrannt, die Kinokarte zu unserem neuen Drehbuch unseres Lebens erhalten und uns am Ende auch noch bewegend zum Himmel gestreckt – es war eine wundervolle crossmediale Creative Writing Night, deren Teilnehmerinnen Dorothea Lüdke und ich inspirieren und begleiten durften. Einen Eindruck festgehalten hat Artist in Residence Dusan Katona, der staunend und wertschätzend beobachtete und in dieser Illustration einen Eindruck festgehalten hat.

Die Ausschreibung der nächsten Creative Writing Night folgt in Kürze, verraten darf ich schon einmal, dass es um „Lost and Found“ gehen wird, um die kleinen Dinge des Lebens, die wir gefunden, verloren und geschenkt bekommen haben… wir holen sie aus dem „Das hatte ich vergessen!“-Modus und geben ihnen einen Platz in unserer Biografie.

Unsere bewährte Methode ist es, zum Nutzen unserer Teilnehmerinnen die Vorgehens-Methoden zu wechseln, -crossmedial neudeutsch- um mit allen Sinnen zu erfühlen, was jetzt den Weg aus dem Unbewußten nimmt und sich in einem Text, einer Collage oder einem Bild zeigen mag…

Überraschungen und Wohlbefinden garantiert. Wir haben nur begrenzt Plätze im Schreibsalon, daher save the date 7. Februar, 18.00-21.00 Uhr. Bitte bald anmelden, weil wir entsprechend unserer Teilnehmerinnenzahl dann vorbereitend malen und kritzeln und collagieren wollen… damit das Creative Writing- Erlebnis für alle, die am Abend da sind, ein Genuss wird!

Mit besten Grüßen,

Susanne Diehm und Dorothea Lüdke

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Der Lohn der Mühe

Es war viel Arbeit; Hinfahren, überzeugen, den Nutzen zeigen. Zum Schreiben inspirieren in der Gruppe. Teilnehmende: Vorwiegend an Krebs erkrankte Frauen, aber auch ihre Angehörigen und teilweise Ärzte oder Therapeuten, die wunderbarerweise auch zum Stift griffen und ihre Texte vorlasen. Einfach so sich austauschten und die Betroffenheit, aber auch die guten Momente teilten. „Ich habe meine Patientinnen ganz anders kennengelernt durch diese Schreibsession“, so ein leitender Arzt an der Ulmer Uniklinik. Erst in der Übersicht, die auf der Veranstaltung gestern gezeigt wurde, habe ich gesehen, dass wir -zunächst Jutta Michaud und ich, später ich alleine- insgesamt anderthalb Dutzend Schreibtour-Termine im Rahmen der Wissens- und Schreibtour absolviert haben. Viel Gelegenheit also, das Schreiben als gesundheitsfördernde und lebensbejahende Methode kennenzulernen. Es hat sich gelohnt, denn mit den vorgestellten Methoden und mit unserem Buch können Betroffene sich schreibend auch zu Hause in den inneren Dialog begeben und Entlastung sowie Stärkung finden.

Vom Nutzen künstlerischer Therapien

Die Stiftung Eierstockkrebs hat -neben vielen anderen Initiativen– allein oder in Kooperation mit der Europäischen Künstlergilde für Medizin und Kultur www.eukmk.eu sich stark dafür eingesetzt, dass künstlerische Therapien wahrgenommen werden mit all dem Potential, das sie bieten. Auf der Veranstaltung war zu vernehmen, dass entsprechende Kooperationsgespräche auch mit Krankenkassen laufen. Wir werden berichten!

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich bis dahin noch viele Schreibtherapeuten weiterbilden könnte, damit sie bewährte Konzepte in ihre tägliche Praxis einfließen lassen können. Hier ein paar Bilder vom Stiftungs-Abend, den auch die Senatorin Dilek Kalayci mit ihrem Besuch ehrte. https://stiftung-eierstockkrebs.de/news/

Die Schreibkurse an der Charité werden dank der Stiftung und dem großen Engagement aller auch in 2020 weitergeführt werden.

Bestellen Sie sich den Kalender, und teilen Sie mit den Betroffenen die Freude am Leben! Hier mehr Infos zur „Community“.

https://www.facebook.com/DIWA.community/

Susanne Diehm

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES