Monatsarchiv: August 2017

Schreiben und Yoga

Beim Schreiben lernt man Kollegen kennen und schätzen:  Lisa Sintermann und ich hatten viel Spaß, als wir ein gemeinsames Buch geschrieben haben. Sie ist Autorin und Yogalehrerin und veranstaltet Schreibyoga und Bloggingseminare in Berlin. Im November werden wir beide antreten und unseren derzeitigen Lieblingskurs vorstellen… wir freuen uns auf Teilnehmerinnen, die beides wollen:  Yoga und Schreiben. Zwei Methoden, die sich wunderbar ergänzen. So wie die Kursanbieterinnen!

http://yogaundschreiben.de/yoga-und-schreibworkshops/

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Beflügelt die Selbstheilungskräfte aktivieren

Im November beginnt unser neuer Kurs bei Gesundheit aktiv, wir sind schon seit einigen Jahren sehr gerne als Gast bei diesem anthroposophischen Verband, der so wohltuend sich um Patienten und deren Wohl kümmert.

Unser Angebot:

http://www.gesundheit-aktiv.de/aktuelles/veranstaltungen/workshops-und-kurse/934-workshop-schreibzeit-nehmen.html

Ob Sie einfach nur kreativ schreiben wollen und dabei nebenbei die Gesundheit stärken und angenehme Mitschreiber/Innen treffen – es gibt viele Motive, um sich zu diesem Schreibkurs anzumelden. Jutta Michaud und ich freuen uns darauf, Sie dort immer dienstags ab dem 21. November zu treffen und Ihnen Schreibimpulse zu geben.

Susanne Diehm für Team Sudijumi

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Bald wieder Weiterbildung GKS, Gesundheitsförderndes Kreatives Schreiben

170425_Sudijumi_Flyer_print_green

*************************************************************************

Einen ersten Einblick erhalten Sie in unserem Einsteigerseminar GKS by Sudkumi, vom 29.9.-1.10.2017. Die Teilnahmegebühr beträgt 450€ zzgl. USt. für 12 Unterrichtsstunden und wir bestätigen die Teilnahme mit unserem SUDIJUMI-Zertifikat. Das Wichtigste unserer SUDIJUMI_AusbildungGKS haben wir darin zusammengefasst.

*************************************************************************

Für Rehazentren Kliniken und ähnliche Einrichtungen: Auf Anfrage kommen wir mit unserer Fortbildung „Gesundheitsförderndes Kreatives Schreiben (GKS) in Ihre Einrichtung oder schulen Ihre MitarbeiterInnen in unserem Schreibsalon. Sprechen Sie uns an! Näheres zur Fortbildung erfahren Sie hier. SUDIJUMI_AusbildungGKS

Wir setzen GKS in vielen Bereichen ein: Bei der Jugendarbeit, in Schreibgruppen mit Frauen, bei anthroposophischen Verbänden, an der Uni, im Einzelcoaching – und jetzt auch an der Charité!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Endlich wieder Hochschober-Zeit…

Kreatives Schreiben im 4*Hochschober: Termin 10.-15. September 2017

Es muss nicht jedes Jahr so sein, dass wir aus den Texten unserer Teilnehmerinnen im Schreibkurs des Hotels Hochschobers ein Büchlein machen; aber wir laden Sie herzlich ein, sich diese Woche zu gönnen und mit Leichtigkeit ins Schreiben zu kommen.

Schreibworkshop

Reisen Sie am Sonntag an, genießen Sie dieses wunderbare Hotel. Sie erhalten abends auf Wunsch erste Informationen. Am Montag, den 11. September um 10:30 Uhr beginnt der Kurs, eine Woche lang zweimal täglich bis Freitag, 15.9.2017 im WORTREICH.

„Heiter bis glücklich statt ausgelaugt bis erschlagen.

Stress reduzieren – Schreiben probieren“

So lautet das Motto unseres kreativen Schreibworkshops vom 11. bis 15. September  Schreiben Sie mit und lassen Sie sich verblüffen.

Schreiben ist Kommunikation mit sich selbst. Das Blatt Papier ist der Resonanzboden für unsere Gedanken.

Schreiben stärkt die Psyche. Laden Sie Ihre Batterien auf!  Zum Beispiel mit kreativem und biografischem Schreiben, die heilende und aufbauende Kraft des Schreibens ist wissenschaftlich erwiesen. In ihrem Workshop laden wir Sie ein, mit Wörtern zu spielen, Kraftpotenziale und Ideen hervorzulocken, Probleme mit Buchstaben zu erschlagen und schreibend in die Zukunft zu schweben.

Wir freuen uns auf Sie und geben Ihnen im WORTREICH die entsprechenden Impulse und Werkzeuge an die Hand.
Zeiten: täglich 10:30-12:00 und/oder 16:30-18:00

https://www.hochschober.com/preise/aktuelle-angebote/kreatives-schreiben/

Wer sich weiter informieren möchte, kann gerne hierin blättern – aber wir haben jedes Jahr ein anderes Überraschungsprogramm parat. Freuen uns, wenn Sie gemeinsam mit uns hochschobern! Gerne auch mit uns an der ‚Schreibbar‘, dem Teehaus oder dem Kommunikationstisch im Restaurant sitzen und Ihre weitergehenden Fragen an uns richten.

Mit herzlichem Gruß,

Ihre Susanne Diehm und Gitta Schierenbeck

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Bibliotherapie für Frauen mit Krebserkrankungen

Nicht nur das Schreiben, sondern auch das Lesen kann therapeutisch wirken – wir identifizieren uns mit Helden und Heldinnen einer Geschichte, das liegt uns seit Anbeginn im Blut und wurde schon an den Lagerfeuern unserer Vorfahren ritualisiert.

Besonders therapeutisch wirkt es, wenn eine Mutmachgeschichte wahr ist, voll aus dem Leben gegriffen und so schön bebildert, wie Anna Faroqhi das in Ihrem Comic „Krebs Kung Fu“ uns zeigt.

http://www.bz-berlin.de/neukoelln/berlinerin-zeichnet-comics-gegen-den-krebs

Gemeinsam mit ihrem Arzt Professor Dr. Sehouli hat sie den Kampf aufgenommen – und doppelt gewonnen. Nicht nur gilt sie als weitgehend geheilt, sondern ihr Comic, in dem sie alle Phasen ihrer Krebserkrankung schildert, erscheint im Herbst beim Bebra-Verlag. Die Deutsche Stiftung Eierstockkrebs hat wohl auch vorab noch einige Exemplare, denn das außergewöhnliche Projekt wurde von ihr unterstützt. Von Professor Sehouli sowieso, denn er operierte seine Patientin nicht nur, sondern gab ihr den Mut, nicht aufzugeben… und initiierte Kreative Schreibseminare an der Charité

um auch seine anderen Patientinnen der Frauenklinik mit der Kraft des Schreibens bekannt zu machen. Dort werden zwar keine Comics gezeichnet, aber wie beim „Krebs Kung Fu“ schreibend die Dämonen bekämpft und der persönliche Schutzschild visualisiert und erschrieben… und wer von den Patientinnen der Charité ergänzend zeichnen oder  collagieren möchte, der darf das gerne auch im Kurs tun, denn beim Gesundheitsfördernden Kreativen Schreiben gilt: Nicht muss, aber alles kann…

Beste Grüße vom Team Sudijumi

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Schläge und Küsse; Paul Auster über Kritik

Als Schreibberaterin zucke ich immer, wenn Bücher nur nach feuilletonistischen Kriterien bewertet werden. Denn jeder liest anders… Simonsegur stellt uns in seinem Blogartikel einen Ausschnitt von Paul Auster vor, den ich hier reblogge. Viel Grüße aus der Sommerpause von Sudi. Die neulich Dennis Scheck in der Goltzstrasse im Restaurant Sudaka entdeckt hat. Und mit gemischten Gefühlen den „Buch-Bewerter“ links liegen gelassen hat. Seine Interviews mit Autoren sind toll, aber wie ich es hasse, wenn er Bücher einfach wegwirft! Im folgenden Blogartikel ist Paul Auster auf unserer Seite. Denn er erklärt uns, warum das so komplex ist mit der Textkritik…

__________________ ein buch wie kings turm

640px-Amos_Oz_and_Paul_Auster Paul Auster (rechts) mit Amoz Oz, 2008, Foto von David Shankbone via Wikipedia

Paul Austers Bücher begleiten mich schon lange. Seit mir Anfang der Neunziger Jahre sein Roman „Stadt aus Glas“ in die blätternden Finger fiel, greife ich immer wieder zu seinen Werken. Sie überzeugen mich sprachlich und auch in ihrer gekonnten Mischung aus autobiografischem Erinnern, Zufallsereignissen und mystischen Einbrüchen – eine Melange, die mir sehr gefällt. Als dieses Jahr Austers mammutöses 1259-Seiten-Opus „4321“ erschien und von der Kritik gefeiert wurde, war ich neugierig und wurde nicht enttäuscht. Und wie so oft in Austers Büchern geht es auch in „4321“ immer wieder um Literatur und das Schreiben.

Um das nachfolgende Zitat zu verstehen, kurz die inhaltliche Rahmung: Der gerade mal 14-Jährige Ferguson schreibt seine erste Kurzgeschichte (über ein Paar denkender und fühlender Schuhe) mit dem Titel „Sohlenverwandte“. Er zeigt die Story seiner Lehrerin Mrs. Baldwin, die negativ urteilt, aber auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 305 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES