Schlagwort-Archive: Schreibberatung

Alles Apfel

Red_Apple

Eines der Bücher, dessen Entstehung ich in einer wichtigen Phase begleiten durfte, ist
„Das Apfelbuch Berlin-Brandenburg: Alte Sorten wiederentdecken – Mit Rezepten und Geschichten“, von Caty Schernus & Walter Karberg. 120 Seiten, Gebundene Ausgabe, 16,95 EUR. Erschienen im August 2013 im be.bra verlag Berlin.

Dieses schöne Buch können Sie hier bestellen: Das Apfelbuch

Ich gratuliere Caty Schernus sehr herzlich und hoffe, dass die Apfelliebhaber nicht nur in dieser Region ihr das Buch aus den Händen reißen werden.
Wer darin blättert, bekommt Lust, knackend in einen dieser Äpfel auf den wunderbaren Zeichnungen von Walter Karberg hineinzubeißen – wer darin liest, versteht die Geschichte der Äpfel in unserer Gegend und wird nie wieder achtlos an einem Apfelbaum vorbeigehen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Meine Story: Storytelling in eigener Sache

eingeritzt

 

 

Geschrieben nach der Lektüre eines Storytelling-Buches

Das Problem

Was tun, wenn ein Unternehmen sich so verändert, dass man das Gefühl hat, nicht mehr hineinzupassen? Man steigt aus und beginnt eine neue Phase des Lebens. Mit gemischten Gefühlen und schweren Herzens – zunächst. Dann taucht langsam die Freude an der Freiheit auf, der Mut, Dinge anzupacken, die Lust, zu gestalten.

Wie die Heldin Widerstände überwand

So ging mir das. Mit 22 Jahren Erfahrung im Gepäck ging ich aus dem gut bezahlten Kommunikationsjob hinaus und in die Uni hinein. Am Anfang noch unsicher und verzagt. Aber das Studium ‚Biografisches und Kreatives Schreiben‘ an der Alice-Salomon-Hochschule war Labsal: Endlich keine intentionalen Pressetexte oder Newsletter für Mitarbeiter mehr schreiben, sondern eigene, biografische Texte… nur für mich. Ich erfuhr, wie gut positives Feedback und Wertschätzung der zum Teil zwanzig Jahre jüngeren Kommilitonen tut. So eine schöne Mischung aus aufstrebenden und angekommenen Menschen waren in diesem Studiengang versammelt. Die alle mittels des Kreativen Schreibens begriffen, dass noch mehr möglich war, plötzlich neue Türen entdeckten. Den Weg in die Kreativität schreibend gingen und überrascht waren, wo sie landeten.

…Schritt um Schritt, einen Fuß vor den anderen

Ich landete auf der Bühne der Urania und auf der Leipziger Buchmesse. Gemeinsam mit einer Kommilitonin hatte ich Experteninterviews mit Schreibprofis geführt und daraus ein Buch gemacht. „Wie Kreatives Schreiben beflügelt…“ war erst der Anfang. Im Herbst kommt mein Debut-Roman heraus, im Frühjahr 2013 ein weiteres Sachbuch. Es war nicht von Anfang an klar, wie ich mich positionieren wollte; es gab Raum nehmende und Zeit kostende Suchbewegungen, Rückschläge und Ärgernisse.

Autorin und Autorenberatung

Jetzt ist es klar: Ich will nicht nur Autorin sein, denn ich habe meine Leidenschaft entdeckt, andere Autoren zu fördern. Mit Begleitung und Beratung. Bei Buchkonzepten, durch Schreibberatung und mit Public Relations. Denn statt alleine womöglich nicht voranzukommen und im eigenen Saft zu schmoren, ist es zu zweit leichter und effektiver, ein Buchprojekt zu konzipieren. Die Schreibberatung hilft dem Autor, die richtigen Fragen zu stellen und Entscheidungen zügig zu treffen, die in jedem Buch-Produktionsprozess anfallen.  Noch ein Vorteil für den Autor ist, dass ich das Marketing für das Buch von Anfang an mitdenke. So hat es eine Chance,  Aufmerksamkeit auf vollen Verkaufstischen zu gewinnen.

Noch Wünsche offen?

Was ich mir wünsche? Mehr und mehr mit Autoren auf Reisen zu gehen. Im übertragenen Sinn und wortwörtlich gemeint: Das Schreiben ist an jedem Ort anders. Quellen der Inspiration lassen sich natürlich nicht nur an exotischen Orten finden, sondern auch zu Hause. Allein ein umgestellter Schreibtisch kann einen Perspektivwechsel auslösen. Aber bei einem Tag am Meer oder in den Bergen werden alle Sinne auf Empfang gestellt, und in der Entspannung fällt das Schreiben leicht. Diese verdichteten Erfahrungen will ich vermitteln und teilen.

Was ich Ihnen wünsche?

Ob mit mir oder alleine: Ich wünsche allen Autoren viele Schreibtage im Flow und Fluss…

Ihre

Susanne Diehm

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Wie – und mit wem – Sie besser schreiben

Wie sie besser schreibenWolf Schneider – brilliant!

Ich schätze Wolf Schneider. Der Journalist, Sachbuchautor und Sprachkritiker ist ein Könner. Mich persönlich begleitet er seit den 80ern, als mir mein Vater Schneiders Buch ‚Deutsch für Profis’ schenkte. Es passte zum Aufbaustudiengang Öffentlichkeitsarbeit, den ich damals an der FU Berlin besuchte, ein Studiengang für angehende PR-Experten, die alle schreiben lernen mussten. ‚Deutsch fürs Leben – was die Schule zu lehren vergaß’ – habe ich auch in meinem Regal gefunden. Meine Ausgabe ist von 1994, aber das Buch hat bei Amazon immer noch einen guten Verkaufsrang. Das spricht dafür, dass das Thema ‚Schreiben’ bei uns in Deutschland  nach wie vor auf Interesse stößt. Nur – wo lernt man das Schreiben?

Es geht darum, „wie Sie besser schreiben“

Für die Ausgabe der Wochenzeitschrift „Die Zeit“ vom 10. Mai kündigte der Verlag eine Beilage an: „Wie Sie besser schreiben“, eine Deutsch-Stilkunde in 20 Lektionen“. Habe ich mir gleich geholt. Finde es großartig, dass dem Thema Schreiben in „Die Zeit“ Raum gegeben wird.  Nötig bei uns in Deutschland, denn das Schreibkönnen verfällt. Ein Handwerk, das geübt werden muss, für das der Rahmenplan des Deutschunterrichts zu wenig Zeit lässt.

An den Schulen und Universitäten ist es längst noch nicht gang und gäbe, dass es überall ‚Creative Writing’ – AGs gibt, das Zusatzangebot für Schüler, das ihnen in allen Fächern hilft. Die angelsächsischen Länder sind uns da weit voraus. Dort gibt es an fast jedem College Creative Writing Kurse.

Schreibzentren an Universitäten bilden sich bei uns in Deutschland erst  nach und nach.

Die Schreibzentrumsleiterin Franziska Liebetanz von der Viadrina-Universität Frankfurt/Oder habe ich in meinem ersten Sachbuch zum Schreiben  interviewt. An der Europa-Uni gibt es ein vorbildliches Schreibzentrum.

Schule des Schreibens und der Innovation – im Unternehmen

Unternehmen sind noch sehr zurückhaltend und haben den Bedarf an professionellen Schreibkursen weitgehend noch nicht erkannt. Dabei könnten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren, wenn sie eine ‚Schule des Schreibens’ im Unternehmen hätten.

Die Methoden und Techniken des Kreativen Schreibens bieten nicht nur Formulierungshilfe, sondern zeigen Wege in die Kreativität generell. Überall wird nach ‚Innovation’ gerufen,  gefordert werden innovative Ideen, jeden Monat sollen neue produziert werden – aber die kreativen Techniken des Schreibens werden längst noch nicht so oft eingesetzt und abgerufen, wie es sein könnte. Wundert mich – aber ich bin ja nicht (mehr) verantwortlich für die Entwicklung der Unternehmenskultur.

Schreibberatung – bei mir!

Gerne hätte ich eines der Seminare von Wolf Schneider besucht. Vielleicht das im November in Berlin. Aber, oh Graus, fast 2000 Euro für das zweitägige Seminar. Es ist ja auch Wolf Schneider. Wenn es mal nicht so prominent und im Einzelgespräch sein soll: Für ein Zehntel des Preises, 200 Euro,  biete ich eine 3-stündige Einzelberatung an. Ein Schnupperpreis für alle, die individuell ihre Schreibe verbessern wollen. Mit denen ich an einem wichtigen Text arbeite: Einer Rede, einem Kundenbrief oder einem Buchexposé. Oder denen ich helfe, überhaupt ins Schreiben zu kommen. Oder, schreibend zu denken…

Bei mir schreiben Sie dann direkt den Text, der kraftvoll ist und wirkt. Den sie sofort an Ihren Lesern testen  können. Der nach Ihnen klingt, weil er von Ihnen kommt. Mit mir entwickeln Sie Ihre Schreibstimme.

Na, wie wär’s? Fragen Sie an, ich bringe Sie ins Schreiben.

Mit herzlichem Gruß,

Ihre Susanne Diehm

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Mit dem Zweiten sieht man besser

Was Schreibberatung sein kann

Suchen Sie Schreibberatung? Weil ‚Schreibberatung‚ in Deutschland ein neues Fach ist: Schauen Sie unter dem Link hier, da ist es wirklich gut erklärt:

http://www.schreibberater.info/

Wer ich bin bei Xing – Mein Profil – wer mag sich verlinken?

Ich bin Autorin und Schreibberaterin mit PR- und Social Media Expertise – begleite begeisternd und beflügelnd ‚Novizen‘ auf dem Buchmarkt, aber helfe auch erfahrenen Autoren bei Schreibwiderständen oder anderen Themen, die zu zweit viel besser  zu bearbeiten sind.

Es ist mir ein Anliegen, Hilfestellung bei der Produktion von Büchern zu geben. Das können Bücher sein, die der eigenen Positionierung dienen: Entweder in der Familie (Biografie)  oder als Vorbereitung des nächsten Karriereschritts (Beruf). Bin unter den ersten ‚M.A. Biographical & Creative Writing‘ -Absolventen in Deutschland, verfüge  über langjährigen Erfahrung als PR-Referentin in der Industrie und im Kulturbereich und über Lebenserfahrung sowieso.

Wer mit mir arbeitet, kann sicher sein, mit Respekt angenommen zu werden, professionelle und vertrauliche Beratung zu erhalten und darf stets auf humorvolles Umgehen mit Stärken und Schwächen vertrauen… außerdem kann’s tierisch Spaß machen!

Wie wir gemeinsam vorgehen könnten – mit zwei Augen(paaren) sieht man besser

Zunächst einmal buchen Sie nur einen ‚Positionierungs-Tag‘ bei mir. Wir lernen uns kennen, Sie erzählen, was Ihnen als vage Idee vorschwebt und wir konkretisieren das dann so, dass Sie im Anschluß an den Tag ein Exposé für ein Buch vorliegen haben. Das schicken wir dann an einen Literaturagenten, den ich Ihnen empfehle, oder Sie probieren es auf eigene Faust bei Agenten oder Verlagen. Falls eine Zusage kommt, können Sie das Buch alleine oder mit Hilfe meiner Beratung erstellen. Es hilft ungemein, ein schreiberfahrenes Gegenüber zu haben, das Ihnen Feed back gibt, Sie in Krisen unterstützt und Rat in jeder beim Schreiben auftauchenden Situation weiß.

Was Sie das kostet? Meine Stundensätze liegen zwischen 80 und 130 Euro. Fragen Sie, wir finden die für Sie günstige UND effektive Vorgehensweise.

Mit besten Grüßen,

Susanne Diehm

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Schreibberatung – was ist das? Wo und wie finde ich einen Schreibberater?

Liebe Leserinnen und Leser,

„ein gutes Restjahr wünsche ich!“  – so lakonisch grüßte mich heute eine Freundin, die sich für 2012 vorgenommen hat, sich nicht nur im Beruf zu verausgaben, sondern ihre Interessen stärker in den Vordergrund zu stellen. Sie möchte in 2012 die Publikation ihrer Kurzgeschichten angehen.  Bravo, das war überfällig! Ich werde ihr dabei gerne helfen.

Schreibberater-Info

Wer wissen möchte, was Schreibberatung ist und wem sie wann nutzt, dem sei die Seite von Nadia Buoyardane empfohlen: Sie hat auf ihrer Seite http://www.schreibberater.info beschrieben, mit welchen Problemen Schreibende kämpfen und wie qualifizierte Schreibberatung helfen kann. Dort finden Sie Schreibberater zum Beruflichen, Biografischen, Literarischen, Journalistischen, Webgerechten und Wissenschaftlichen Schreiben. Die Differenzierung in Fachbereiche macht Sinn. Wenn Sie Glück haben, finden Sie einen Schreibberater in Ihrer Nähe oder einen, der sich auf Online-Beratung einlässt.

Oder Sie bleiben gleich bei mir:

Schreibberatung ist meine Leidenschaft, die Ihnen nutzen kann.

Lösungen finden und bestmögliche Leistung erreichen

Mein Leben lang habe ich gerne Menschen zugehört und gemeinsam mit ihnen Lösungen für ihre Probleme gefunden. Zunächst nur mit gesundem Menschenverstand, dann professionell als Schreibberaterin und Coach. Wenn Sie sich öffnen, um über etwas Persönliches wie Schwierigkeiten mit dem Schreiben zu sprechen, gehe ich voll mit: Fühle mich in Sie ein, analysiere Ihr Problem und begleite Sie auf Ihrem Weg mit kreativen Methoden. Ich bin zuversichtlich, dass ich einen Beitrag zur Lösung der meisten Schreibprobleme leisten kann. Mit den Methoden und Techniken des Kreativen Schreibens – aber das ist nur der ‚handwerkliche‘ Aspekt. Erfahrung, Studium, persönliche Kompetenz und zugewandte Haltung ermöglichen mir, individuell auf Sie einzugehen und Sie zu Ihrem Optimum zu führe: Zu dem, was Sie bestmöglich erreichen können, wenn Sie in Top-Form sind.

Der Weg ist (auch) das Ziel – und nebenbei gibt’s ein Produkt

Daraus kann ein ‚Produkt‘ entstehen, zum Beispiel:

– ein Buch, bei dem ich Ihnen helfe, es ‚marktgerecht‘ und verlagsreif zu machen,

– oder eine biografische ‚Lebensabschnitts‘-Geschichte;

– es mag ein Kunden anziehender Akquisetext werden

– oder eine konkrete Beschreibung Ihrer Dienstleistung.

Eins kann ich Ihnen garantieren: Sie werden einen spannenden Schreib- und Entfaltungsprozess erleben. Es wird ‚beflügelnder‘ sein zu zweit, als wenn Sie alleine gehen. Denn: Kreatives Schreiben (mit mir) beflügelt – alle Texte!

Also, Ihnen auch ein gutes „Restjahr“!

Ihre

Susanne Diehm

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES