Die Anstifterin

Franziska Schramm ist eine Kollegin, die zum Schreiben anstiftet. Ob auf der Buchmesse oder auf der Parkbank: Es geht um Kreativität, die sich zeigen und gesehen werden will! Meine Teampartnerin Jutta Michaud hat ein Interview mit ihr geführt.

Jutta Michaud

Kopie von FranziskaSchramm

Franziska Schramm ist Literaturwissenschaftlerin, Texterin Bloggerin und Textcoach. Doch am liebsten von allem ist sie Anstifterin. Nichts bereitet ihr mehr Freude, als Menschen zum Schreiben anzustiften.Ihrer Leidenschaft frönt sie nicht nur auf ihrem Blog „Selbstversunkenheit“, wo sie über die Lust am Schreiben und  Schreibcoaching veröffentlicht, sondern auch auf kleinen und großen Bühnen. Zuletzt auf der Frankfurter Buchmesse.Ihren Erfahrungsbericht fand ich so spannend, dass ich gerne mehr wissen wollte über Franziskas Arbeitsweise – auf der Messe und anderswo. Anbei ein Auszug aus dem Interview, das ich mit ihr führte:

Jutta: Dein Bericht über die Messe klang wunderbar begeistert. Großartig, wie es Dir gelungen ist, bei einer solchen Veranstaltung Menschen zum Schreiben zu bewegen!

Franziska: Es hat mir total viel Spaß gemacht, ich war bei der Messe ganz in meinem Element. Ich hatte das Gefühl, dass sich trotz des ganzen Lärms rings herum so etwas wie eine Glocke des Schweigens über die Schreibenden…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.377 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AKTUELLES

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s